Naturgarten

“Alle Erkenntnis der Welt, die wir auf Erden besitzen, stammt nur aus dem Lichte der Natur. Dieses Licht der Natur reicht vom Sichtbaren zum Unsichtbaren und ist hier so wunderbar wie dort. Im Lichte der Natur ist das Unsichtbare sichtbar.”

Paracelsus, 1493-1541

Naturgarten

Der Pienkenhof  liegt komplett einsam auf einer Anhöhe auf ca. 550 Metern Seehöhe und ist rundum von Wald umgeben. Nordwestlich vom Hof gibt es eine Wiese mit einem Ausmaß von einem knappen Hektar.

Einen Teil dieser Wiese habe ich im Feber 2018 umgestaltet und einen Naturschaugarten gebaut. Neben einem Gemüsebereich befindet sich auch ein Kräutergarten mit vielen Heilpflanzen, die in der traditionellen europäischen Kräutermedizin und in der klassischen Homöopathie verwendet werden.

Neben Giftplanzen wie Eisenhut, Fingerhut, Tollkirsche oder Einbeere gedeihen hier z. B. auch Frauenkräuter wie Traubensilberkerzen, Mönchspfeffer, Frauenmantel, Mutterkraut oder römische Kamille. Mehr als 100 bekannte Heilpflanzen gibt es bei einer Führung zu entdecken. In der Signatur (Zeichnung) vieler Pflanzen erfahren Sie auch, warum bestimmte Pflanzen seit Jahrhunderten verwendet werden (Erfahrungsmedizin).