Witwendramen

2008

von Fitzgerald Kusz

«Witwendramen» ist eine Sammlung von Szenen und Sketches über das tragische, aber auch komische Schicksal verschiedener Witwen. Nach der Uraufführung im Jahr 2005 wurden die «Witwendramen» an vielen deutschen Bühnen gespielt.

Witwen unterschiedlichen Alters verbindet der gemeinsame Kummer. Sie erinnern sich an die nicht immer harmonischen Jahre mit ihren Angetrauten voller Trauer, Liebe, Hass und Humor. Auch prominente Witwen (Yoko Ono, Jaqueline Onassis, Elfriede Blauensteiner u. a.) kommen zu Wort und bereichern diese amüsante Revue über Dahingeschiedene.

In dieser tränentreibenden Trauerarbeit, die im Finale in eine tänzerische und musikalische Selbstfindung mündet, werden sie von einem professionellen Trauerbegleiter unterstützt.

Spiel: Blaickner Eva, Haiböck Karolina, Heinrich Ingrid und Elisabeth, Hochedlinger Manuela, Hörhan Andrea, Huber Marianne, Klawora Susanne und Lisa, Mittelmann Angelika, Peer Andreas
Musik: Susanne Ausweger
Regie: Ilse Wagner

Hier sehen Sie einen kurzen Filmausschnitt dieser Produktion!

zu den Bildern…

< zurück